zurück zur Startseite

Wer bin ich?

Ich möchte mich kurz vorstellen: 
Mein Name ist Uschi Herchenbach und ich wohne in Hamburg.

Wer kennt ihn nicht den Mecki? Aus dem Hörzu-Maskottchen der 50er  Jahre wurde ein Mythos, ein Mythos von der guten alten Zeit, als die Welt scheinbar noch in Ordnung war. Mecki ist heute pure Nostalgie und in erster Linie ein Sehnsuchtsobjekt von Erwachsenen.

Seit ich denken kann bin ich eine Meckiverehrerin. Als Kind (ich bin Jahrgang 1955) wollte ich immer einen Mecki besitzen, den ich aus „Kostengründen“ nie bekam. Ich schwor mir damals, wenn ich groß bin, dann kaufe ich mir einen Mecki. Von meinem ersten Lehrgehalt habe ich mir dann eine Meckifigur gekauft. Derzeit bin ich stolze Besitzerin von über 200 Meckis in allen Variationen. Natürlich sammele ich nicht nur Figuren, sondern auch die schöne Hörzu-Werbung aus den 50er und 60er Jahren. Es gab eine Vielfalt an Werbeartikel wie z.B. Aufstellschilder für den Kiosk aus Holz, Blechwerbeschilder, 

Zahlteller, Laternen, einen Drachen, den man steigen lassen konnte, eine Fernsehlampe, jede Menge Plakate und Pappaufsteller. Das ist auch nur ein Bruchteil der Werbeartikel. Von den Gebrüdern Diehl gab es ca. 300 s/w Postkarten und später farbige Postkarten. Ganz toll finde ich die kleinen Super 8-Filmchen. Es gab 7 Stück davon.

Vor 2 Jahren erfuhr ich das 1. Mal, dass es von der Firma Schuco in den 60er Jahren eine Schratfigur hergestellt worden ist. Diese ist absolut selten, weil sie für den Laien eher häßlich erscheinen könnte. Meine schönsten Funde könnt Ihr sehen, wenn Ihr auf der Startseite auf dem Button Galerie klickt. 

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Artikeln und würde mich freuen, wenn ich bald wieder stolze Besitzerin eines neuen Sammelobjektes sein könnte. Also wer etwas hat, kann mir gerne etwas anbieten. Ich bin aber auch gerne bei einer „Wertschätzung“ eines Artikels behilflich.